Nischenseiten-Challenge 2014 – Der Startschuß

von Swen am 4. März 2014

  • SumoMe

nischenseiten-challenge-2014-by-peer-wandiger
Gestern ging es nun los mit der aktuellen Nischenseiten Challenge. Dieses Mal treten Peer und Martin gegeneinander an und messen sich darin, wer die profitabelste Nischenseite in 13 Wochen hochzieht. Aber natürlich kann auch jeder mitmachen, der Interesse daran hat. Nachdem ich die erste Challenge vor 2 Jahren nur passiv mitverfolgt habe, möchte ich nun dieses Mal auch mit dabei sein.

Die Themenfindung
Nunja, ich habe noch einige unprojektierte Domains, die ich hierfür verwenden hätte können und eine war auch schon bis vor kurzem in der engeren Auswahl. Danach allerdings hab ich begonnen das Buch „Der 4-Stunden-Körper“ von Tim Ferriss zu lesen und so begeistert, dass ich alle meine Pläne über den Haufen geworfen habe. Einige werden es sich nun denken können worum es geht: ums leidige Thema des Abnehmens. Aber das wäre ja an sich keine Nische, daher werde ich speziell auf die Abnehmform von Slow Carb eingehen, welches aus vorher genannten Buch stammt.

Meine Roadmap
Gestern habe ich bereits meine Wunschadresse registriert und schon mal die ersten Begrifflichkeiten in den Google Adwords Planner eingegeben, um das Potential auszuloten. Hauptbestandteil der Seite ist natürlich, Infos rund um das Thema Slow Carb zu vermitteln. Was ist erlaubt, wie läuft das Ganze ab, Unterschied zu Low Carb…. so mal mein erstes Brainstorming.

So gehts nun grob weiter, wobei ich hier keinen so strukturierten Plan wie Peer vorweisen kann:
– Installation von WordPress mit meinen Plug-Ins
– Wettbewerbsanalyse mit deren Inhalten, Themen
– passendes (kostenloses) Theme suchen
– Social Media Strategie überlegen
– Grundlegende Artikel schreiben
– Selbstversuch

Die meisten o. g. Dinge werden bereits in dieser Woche erledigt und der Rest in den nächsten 12 Wochen besteht dann darin, mein persönliches Erfahrungstagebuch dort zu veröffentlichen und auch entsprechende Rezepte zu posten. Darüber hinaus wird dann auch laufend optimiert, Linkbuilding betrieben usw.

Die Monetarisierung
Natürlich geht es auch darum, mit der Seite ein wenig Geld zu verdienen. Hierbei versteife ich mich wieder auf die Produktpallete aus dem Buch und werde vermutlich Amazon als Partnerprogramm nehmen. Da ich vermutliche durch das breite Spektrum des Thema „Abnehmen“ evtl. noch Besucher anziehe, die sich nicht unbedingt für Slow Carb interessieren, werde ich auch zusätzlich noch auf Adsense setzen.

Meine Ziele
– Die Webseite sauber aufzuziehen, so wie ich mir das vorgestellt habe
– Die 12 Wochen Slow Carb Diät durchhalten
– Genug zu verdienen um meine Ausgaben für diese Diät zu decken
– Eine Plattform zu bieten, auf der auch andere Abnehmwillige eine Art Tagebuch oder Wochenbericht bereitstellen, aber das steht ganz unten auf meiner Liste – abhängig ob es überhaupt so viele Besucher geben wird.

Ausblick auf den Rückblick
Wenn ich nun nächste Woche den ersten Rückblick veröffentlichen werde, gehe ich noch detailierter auf die Tools, Plug-Ins usw. ein, die ich verwende. Spätestens dann wird auch der Name der Webseite verraten…

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: